Therapieangebote

· Triggerpunktbehandlung
Dabei werden schmerzhafte Muskelverhärtungen in Verbindung mit einer Massage gelöst.

· Dorn-Methode
Ist eine manuelle Therapie zur sanften Wirbelsäulen und Gelenkmobilisation

· Entspannungsmassage
Angespannte Muskulatur wird gelockert und gelöst. Der Körper kommt zur Ruhe und entspannt sich.

· Schröpfkopfmassage (flächig)
Ergänzende Therapieform zur Anregung der Durchbluten und des Stoffwechsels

 

· Schröpfen (punktuell)
Mittels spezieller Schröpfgläser wird ein punktueller Unterdruck erzeugt. Das Hautgewebe wird stärker durchblutet und es findet vermehrter Stoffwechsel statt.

· Kinesiotape
Das elastische Tape wird durch verschiedene Anlagetechniken direkt auf die Haut geklebt, um unterschiedliche Wirkungen zu erzielen.

· Injektionen
Mit Hilfe einer Spritze werden entsprechende Medikamente z.B. B-Vitamine in den Muskel oder in die Vene verabreicht.

 

· Neuraltherapie
Hierbei wird über eine Injektion ein niedrig dosiertes Lokalbetäubungsmittel an bestimmten Störfeldern oder auch Narben direkt unter die Haut gespritzt. Das vegetative Nervensystem wird beeinflusst und die Regulationsfähigkeit des Körpers kann positiv beeinflusst / reguliert werden.

 

· Aku-Injektionen
Es werden ausgewählte homöopathische Wirkstoffe gezielt an Körperakupunkturpunkte injiziert.

 

· Eigenbluttherapie
Dabei handelt es sich um eine unspezifische Reiztherapie, bei der eine kleine Menge Blut aus der Vene entnommen und zurück in den Muskel injiziert wird.

 

· Infusionstherapie
Hierbei werden verschiedene ausgesuchte Wirkstoffe über die Vene verabreicht z.B. Vitamin-C Hochdosis-Infusionstherapie

· Einzel- oder Komplexhomöopathie
Es werden sogenannte Einzelmittel (nur ein Wirkstoff) oder Komplexmittel (mehrere abgestimmte Wirkstoffe) in Form von Tropfen, Tabletten oder Globuli eingesetzt.

 

· Hausmittel
In Vergessenheit geratenes Wissen; über Generationen übermittelte bewährte Wirksamkeit von diversen Hausmitteln.